Dieses ist ein Zusatzfenster für den von Ihnen angewählten Link.
Wenn Sie dieses Fenster schließen, gelangen Sie zum Ausgangsfenster zurück.

Pressemitteilung
09/02

Frankfurt, 05.10.2009

Sören Stamer (CoreMedia AG) erhält Deutschen Fairness Preis 2009

Sören Stamer
Sören Stamer, Deutscher Fairness Preis 2009
Frankfurt a.M./Hamburg. 6. Oktober 2009. Sören Stamer, Mit-Gründer, Gesellschafter und von 1996 bis 2009 Vorstandsvorsitzender der CoreMedia AG, Hamburg, erhält den diesjährigen Deutschen Fairness Preis. Der undotierte Deutsche Fairness Preis wird jährlich von der Fairness-Stiftung verliehen. In der Begründung der Preisvergabe heißt es unter anderem: „Sören Stamer erhält den Deutschen Fairness Preis für seine Verdienste um eine faire Unternehmens- und Personalführung der CoreMedia AG. Der Erfolg von CoreMedia ist eng verbunden mit einer fairen, kooperativen und transparenten Unternehmens- und Führungskultur“. Sie ist unter anderem auch darin begründet, dass Sören Stamer seine persönliche Fairness-Kompetenz stets weiterentwickelt und sich dazu mit Rückmeldungen zu seiner Führung ohne Scheuklappen auseinandersetzt.

Bei CoreMedia arbeiten heute über 150 Mitarbeiter für über 200 Kunden auf allen fünf Kontinenten, darunter ARD, ARTE, Barmer, BBC, Bell Canada, Bertelsmann, BILD, Continental, DAK, Daimler, Deutsche Telekom, GMX, MLP, Nokia, O2, Sky, SWR, T-Mobile, Vodafone, ZDF sowie die Deutsche Bundesregierung mit über 80 öffentliche Verwaltungen und Behörden. Im Zentrum stehen dabei Produkte und Dienstleistungen rund um Content Management und Enterprise 2.0 – innovative Instrumente und Portale für Kommunikation, die auch intern konsequent angewendet werden. Darüber hinaus engagiert sich Sören Stamer sehr für die Wahrung von Persönlichkeits- und Urheberrechten sowie Fairness im Internet.

Die Fairness-Stiftung - www.fairness-stiftung.de - überreicht den Preis in einer Feierstunde am 31.10. in Frankfurt. Sie dokumentiert mit dem Preis alljährlich, dass Fairness und wirtschaftlicher Erfolg keine Gegensätze sind. Im Gegenteil: Wer Fairness auch in Krisenzeiten durchhält, erarbeitet eine motivierende und überzeugende Unternehmenskultur, die auch auf Kunden ausstrahlt und sie bindet. Träger des Deutschen Fairness Preises sind unter anderen Götz W. Werner (dm-drogeriemarkt), Unternehmerfamilie Leibinger (Trumpf Group), Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell (Faber-Castell AG) sowie Dr. Andreas und Dr. Thomas Strüngmann (vormals Hexal AG).

Sören Stamer zur Entscheidung der Fairness-Stiftung: "Die Anerkennung der Fairness-Stiftung für unsere Arbeit bei CoreMedia ist eine große Ehre und erfüllt mich mit Freude. Fairness ist aus meiner Überzeugung weit mehr als eine freundliche Geste. Fairness ist die notwendige Voraussetzung für unser erfolgreiches Miteinander. Daher danke ich meinen Eltern und Geschwistern sehr, dass sie mir diesen schönen Wert mitgegeben haben. Und ich danke dem ganzen CoreMedia-Team für das offene und ehrliche Feedback in 13 Jahren, an dem ich wachsen konnte. Ich bin optimistisch für unsere Zukunft, denn in einer massiv vernetzten Welt wird es Unfairness zunehmend schwer haben, zu bestehen."

390 Wörter / 2.891 Anschläge

Pressekontakt:
Dr. Norbert Copray, geschäftsführender Direktor der Fairness-Stiftung
Langer Weg 18
60489 Frankfurt am Main

Tel. 069-78988144
Fax 069-78988151
www.fairness-stiftung.de
presse@fairness-stiftung.de