Rechtsprechung
   
Urteil-Suchmaschine
Gesetzeslage
Kommentare


  Empfehlen: Diesen Artikel per Facebook empfehlen Diesen Artikel per Twitter empfehlen Diesen Artikel per E-Mail empfehlen
  Verfolgen: Diese Website per Twitter verfolgen RSS-Feed verfolgen

  Diese Seite weiterempfehlen
  Ihr Feedback

Urteile

Für eine rechtsrelevante Darstellung der Fälle übernehmen wir keine Gewähr!

Urteils-Suchmaschine


Aus der Urteilsübersicht:

Darf ein Arbeitnehmer mit Krankschreibung drohen?

Dem Urteil liegt folgender Leitsatz zugrunde: Ein Arbeitnehmer eines Krankenhauses, der an schmerzhaften Gelenkbeschwerden litt, erhielt während der Arbeitszeit regelmäßig Massagen im Krankenhaus. Aufgrund personaler Schwierigkeiten wurde er gebeten, diese auf einen Zeitpunkt in seiner Freizeit zu verlegen. Damit war der Arbeitnehmer jedoch nicht einverstanden und drohte sich gegebenenfalls krankschreiben zu lassen. Die darauf folgende Abmahnung des Arbeitgebers ist gerechtfertigt, da das Verhalten des Arbeitnehmers eine Nötigung darstelle, die ein Arbeitgeber nicht akzeptieren muss. Unter bestimmten Umständen ist sogar eine Kündigung gerechtfertigt. Auch wenn ein Arbeitnehmer gesundheitliche Beeinträchtigungen hat, darf er diese nicht als Druckmittel einsetzen, um seine Wünsche oder Vorstellungen durchzusetzen, stellte das Arbeitgericht Frankfurt am Main am 07.02.2002 fest.

7 Ca 533/01



Die Urteilsdatenbank der Fairness-Stiftung war über ein Jahrzehnt die umfangreichste Sammlung von Urteilen rund um das Thema Fairness/Unfairness.

Da inzwischen viele kostenlose Urteilssammlungen bestehen, in denen zum Thema leicht zu recherchieren ist, haben wir diese Datenbank eingestellt.

Wir empfehlen:

Sie können passende Urteile über Begriffe wie z.B. Mobbing, Unfairness, unfair, Stalking finden.