Rechtsprechung
   
Urteil-Suchmaschine
Gesetzeslage
Kommentare


  Empfehlen: Diesen Artikel per Facebook empfehlen Diesen Artikel per Twitter empfehlen Diesen Artikel per E-Mail empfehlen
  Verfolgen: Diese Website per Twitter verfolgen RSS-Feed verfolgen

  Diese Seite weiterempfehlen
  Ihr Feedback

Urteile

Für eine rechtsrelevante Darstellung der Fälle übernehmen wir keine Gewähr!

Urteils-Suchmaschine


Aus der Urteilsübersicht:

Weitergabe von Geschäftsgeheimnissen kann zur Kündigung führen

16 Sa 545/03

Das Berliner Landesarbeitsgericht bestätigte die außerordentliche Kündigung einer Mitarbeiterin. Diese hatte ihrem ehemaligen Vorgesetzten, welcher zu einem Konkurrenzunternehmen gewechselt war, Informationen wie beispielsweise Projektlisten und Angebotspreise ihres Unternehmens zukommen lassen. Dem Richter nach verstieß die Mitarbeiterin damit in eklatanter Weise gegen ihre Pflicht zur Loyalität dem Unternehmen gegenüber. So schließe ein Arbeitsverhältnis, abgesehen vom Austausch geldwerter Leistung auch Nebenverpflichtungen ein, zu denen für Beschäftigte eine Treue– und Loyalitätspflicht zählt. Der Verrat von Unternehmensinterna an Konkurrenzunternehmen stelle somit einen wichtigen Kündigungsgrund dar und bedarf keiner vorherigen Abmahnung.



Die Urteilsdatenbank der Fairness-Stiftung war über ein Jahrzehnt die umfangreichste Sammlung von Urteilen rund um das Thema Fairness/Unfairness.

Da inzwischen viele kostenlose Urteilssammlungen bestehen, in denen zum Thema leicht zu recherchieren ist, haben wir diese Datenbank eingestellt.

Wir empfehlen:

Sie können passende Urteile über Begriffe wie z.B. Mobbing, Unfairness, unfair, Stalking finden.