Rechtsprechung
   
Urteil-Suchmaschine
Gesetzeslage
Kommentare


  Empfehlen: Diesen Artikel per Facebook empfehlen Diesen Artikel per Twitter empfehlen Diesen Artikel per E-Mail empfehlen
  Verfolgen: Diese Website per Twitter verfolgen RSS-Feed verfolgen

  Diese Seite weiterempfehlen
  Ihr Feedback

Urteile

Für eine rechtsrelevante Darstellung der Fälle übernehmen wir keine Gewähr!

Urteils-Suchmaschine


Aus der Urteilsübersicht:

Nicht rechtens: Kündigung bei Mitnahme eines entsorgten Kinderbettes

In zweiter Instanz wies das Landesarbeitsgericht Mannheim die verhaltensbedingte fristlose Kündigung eines Mitarbeiters eines Entsorgungsunternehmens ab und bestätigte damit die Entscheidung der Vorinstanz.

Die Beklagte hatte dem Kläger gekündigt, nachdem dieser ein zu entsorgendes Kin-derbett mit nach Hause genommen hatte. Die Beklagte wertete die Mitnahme des Kinderbettes als Diebstahl. Sie rechtfertigt ihre Entscheidung damit, dass durch sol-che Taten das Vertrauen der Kunden, die sie beauftragen, Gegenstände ordnungs-gemäß zu entsorgen, verloren gehe.

Das Gericht wertete die Aussprache der Kündigung als unverhältnismäßig, da der Kläger bis dahin sieben Jahre ohne größere Vorkommnisse für die Beklagte gearbeitet hatte.

13 Sa 59/09



Die Urteilsdatenbank der Fairness-Stiftung war über ein Jahrzehnt die umfangreichste Sammlung von Urteilen rund um das Thema Fairness/Unfairness.

Da inzwischen viele kostenlose Urteilssammlungen bestehen, in denen zum Thema leicht zu recherchieren ist, haben wir diese Datenbank eingestellt.

Wir empfehlen:

Sie können passende Urteile über Begriffe wie z.B. Mobbing, Unfairness, unfair, Stalking finden.