Rechtsprechung
   
Urteil-Suchmaschine
Gesetzeslage
Kommentare


  Empfehlen: Diesen Artikel per Facebook empfehlen Diesen Artikel per Twitter empfehlen Diesen Artikel per E-Mail empfehlen
  Verfolgen: Diese Website per Twitter verfolgen RSS-Feed verfolgen

  Diese Seite weiterempfehlen
  Ihr Feedback

Urteile

Für eine rechtsrelevante Darstellung der Fälle übernehmen wir keine Gewähr!

Urteils-Suchmaschine


Aus der Urteilsübersicht:

Reorganisation kein Kündigungsgrund

Nicht selten wird versucht, durch Reorganisationsmaßnahmen auch Führungskräfte aus der Organisation zu drängen. Dies kann auch eine scheinbar juristisch einwandfrei verpackte unfaire Attacke sein. So dient der Wegfall einer Abteilung gelegentlich dazu, dem Abteilungsleiter betriebsbedingt zu kündigen. Solchen Vorgängen hat das Arbeitsgericht Frankfurt am Main einen Riegel vorgeschoben. Ein teilweiser Wegfall von Tätigkeiten rechtfertige noch keine betriebsbedingte Kündigung, so das Gericht in der Urteilsbegründung. Die Richter gaben der Klage eines Wertpapierhändlers gegen seine Bank Recht und erklärten dessen Kündigung für unwirksam. Zwei Jahre lang hat der Mitarbeiter die Abteilung für die Feststellung von Aktienkursen geleitet. Als die Abteilung geschlossen wurde, präsentierte man ihm eine betriebsbedingte Kündigung. Das Gericht war im Gegensatz zur Bank der Auffassung, dass gemäß der vertraglichen Funktion der Wertpapierhändler auch anderweitig beschäftigt werden kann. Deshalb könne eine Entlassung nicht mit der Schließung der Abteilung begründet werden.

18 Ca 1911/01



Die Urteilsdatenbank der Fairness-Stiftung war über ein Jahrzehnt die umfangreichste Sammlung von Urteilen rund um das Thema Fairness/Unfairness.

Da inzwischen viele kostenlose Urteilssammlungen bestehen, in denen zum Thema leicht zu recherchieren ist, haben wir diese Datenbank eingestellt.

Wir empfehlen:

Sie können passende Urteile über Begriffe wie z.B. Mobbing, Unfairness, unfair, Stalking finden.