Rechtsprechung
   
Urteil-Suchmaschine
Gesetzeslage
Kommentare


  Empfehlen: Diesen Artikel per Facebook empfehlen Diesen Artikel per Twitter empfehlen Diesen Artikel per E-Mail empfehlen
  Verfolgen: Diese Website per Twitter verfolgen RSS-Feed verfolgen

  Diese Seite weiterempfehlen
  Ihr Feedback

Urteile

Für eine rechtsrelevante Darstellung der Fälle übernehmen wir keine Gewähr!

Urteils-Suchmaschine


Aus der Urteilsübersicht:

Chefbeleidigung: Kündigung

Keine Führungskraft braucht sich von einem Mitarbeiter als "Schwein", "Betrüger" oder "Idiot" beschimpfen lassen. Das stellte das Frankfurter Arbeitsgericht fest und gab der fristlosen Kündigung eines Mitarbeiters durch seinen Chef Recht. Das Gericht urteilte, dass es einem Unternehmen unzumutbar sei, einen Mitarbeiter, der seinen Chef derart beschimpft, auch nur bis zum Ablauf der ordentlichen Kündigungsfrist zu beschäftigen.

7/8 Ca 1521/01



Die Urteilsdatenbank der Fairness-Stiftung war über ein Jahrzehnt die umfangreichste Sammlung von Urteilen rund um das Thema Fairness/Unfairness.

Da inzwischen viele kostenlose Urteilssammlungen bestehen, in denen zum Thema leicht zu recherchieren ist, haben wir diese Datenbank eingestellt.

Wir empfehlen:

Sie können passende Urteile über Begriffe wie z.B. Mobbing, Unfairness, unfair, Stalking finden.