Rechtsprechung
   
Urteil-Suchmaschine
Gesetzeslage
Kommentare


  Empfehlen: Diesen Artikel per Facebook empfehlen Diesen Artikel per Twitter empfehlen Diesen Artikel per E-Mail empfehlen
  Verfolgen: Diese Website per Twitter verfolgen RSS-Feed verfolgen

  Diese Seite weiterempfehlen
  Ihr Feedback

Urteile

Für eine rechtsrelevante Darstellung der Fälle übernehmen wir keine Gewähr!

Urteils-Suchmaschine


Aus der Urteilsübersicht:

Anzügliche Bemerkungen: fristlose Kündigung

Gemäß einer Entscheidung des Arbeitsgerichts Frankfurt am Main können anzügliche Bemerkungen gegenüber einer Arbeitskollegin die fristlose Kündigung rechtfertigen. Das Arbeitsgericht wies damit die Klage eines Gasinstallateurs gegen seinen Betrieb zurück. Der Kläger hatte laut dem Gericht seine Personalmitarbeiterin nach einem Streit mit den Worten "So Frauen wie dich hatte ich schon hunderte" beschimpft. Die daraufhin ausgesprochene fristlose Kündigung des Arbeitgebers ist laut Urteil gerechtfertigt. In der Begründung wird insbesondere aufgeführt, dass der beklagte Arbeitgeber auch künftig mit derart Beleidigungen bzw. "Ausrastern" seitens des Klägers zu rechnen gehabt hätte. Folglich sei ein Verstreichen der regulären Kündigungsfrist dem Arbeitgeber nicht zumutbar.

15 Ca 647/03



Die Urteilsdatenbank der Fairness-Stiftung war über ein Jahrzehnt die umfangreichste Sammlung von Urteilen rund um das Thema Fairness/Unfairness.

Da inzwischen viele kostenlose Urteilssammlungen bestehen, in denen zum Thema leicht zu recherchieren ist, haben wir diese Datenbank eingestellt.

Wir empfehlen:

Sie können passende Urteile über Begriffe wie z.B. Mobbing, Unfairness, unfair, Stalking finden.