Information und Hilfe
Formen der Unfairness
Instrumente der Unfairness
Erste Hilfe bei unfairen Attacken
Infothek
   
Adressen
Angst
Belastungstrauma
Beratungsstellen
Entspannung
Freunde
Definition: Unfaire Attacken
Glossar der Unfairness: Grafik
Prinzip Achtsamkeit
Selbsthilfe
Selbsthilfegruppen
Stress
Suizid vermeiden
System der Unfairness
Teufelskreise
Risk-Management und
Unternehmenskommunikation
Mobbingscout
Fairness-Bibliothek


  Empfehlen: Diesen Artikel per Facebook empfehlen Diesen Artikel per Twitter empfehlen Diesen Artikel per E-Mail empfehlen
  Verfolgen: Diese Website per Twitter verfolgen RSS-Feed verfolgen

  Diese Seite weiterempfehlen
  Ihr Feedback

Impulse zum Beten

Für manche, religiös und spirituell offene Menschen, kann es gut und hilfreich sein, im Gebet Stärkung, Trost und Halt zu erfahren. Wir bieten Ihnen dazu einen Link zum Angebot www.einfach-beten.de an.

Hinter dieser Seite steht der anerkannte Don Bosco-Verlag, der sich um eine moderne Form des Gebets bemüht und dazu vor allem auf in allen Konfessionen bewährte christliche Traditionen zurückgreift.

Der Don Bosco-Verlag gehört zum Orden der Salesianer, der in aller Welt Schulen, Krankenhäuser, Projekte für Jugendarbeit und Straßenkinder, Akademien und Hochschulen betreibt. Als drittgrößte männliche Ordensgemeinschaft der katholischen Kirche zählen die Salesianer gegenwärtig fast 18.000 Mitglieder. In ungefähr 1.800 Niederlassungen in derzeit etwa 120 Nationen sind sie im Dienst am jungen Menschen aktiv.

Auf der Seite einfach-beten treffen Sie vor allem auch auf das Ruhe-Gebet, das besonders durch Pastor Peter Dyckhoff, der vor seinm Priesterberuf als Kaufmann und als Geschäftsführer eines Unternehmens tätig war, neu entdeckt und weiterentwickelt wurde. Dabei geht es weniger darum, was, sondern wie Sie beten. Diese Form des Betens befreit von leeren Ritualen und führt Sie zu Ihrer Mitte. Sie finden auf der Seite auch Meditationsübungen, die in hohem Maße - auch für weniger religiös orientierte Menschen - dazu geeignet sind, innere Unruhe und Bedrückheit aufzufangen, Kraft zu schöpfen und wieder klarer nach vorn zu blicken