Information und Hilfe
Formen der Unfairness
Instrumente der Unfairness
Erste Hilfe bei unfairen Attacken
Infothek
   
Adressen
Angst
Belastungstrauma
Beratungsstellen
Entspannung
Freunde
Definition: Unfaire Attacken
Glossar der Unfairness: Grafik
Impulse zum Beten
Prinzip Achtsamkeit
Selbsthilfegruppen
Stress
Suizid vermeiden
System der Unfairness
Teufelskreise
Risk-Management und
Unternehmenskommunikation
Mobbingscout
Fairness-Bibliothek


  Empfehlen: Diesen Artikel per Facebook empfehlen Diesen Artikel per Twitter empfehlen Diesen Artikel per E-Mail empfehlen
  Verfolgen: Diese Website per Twitter verfolgen RSS-Feed verfolgen

  Diese Seite weiterempfehlen
  Ihr Feedback

Selbsthilfe

Entscheidend bei jeder Form der Selbsthilfe ist: Sie haben noch genug Kraftreserven und gehen nicht über Ihre körperlichen und seelischen Kräfte, nur weil Sie glauben, mit Ihrer Situation allein fertig werden zu müssen.

Jeder Mensch kommt im Laufe seines Lebens in Engpässe - sozialer, psychischer, körperlicher, finanzieller, mentaler Art. Es hängt in der Regel immer von mehreren Faktoren und selten von einer Person allein ab, ob und wie sie aus der Situation eines Engpasses herausfindet.

Auch die Fähigkeit, um Hilfe zu bitten, stellt bereits eine Form der Selbsthilfe dar und ist eher Ausdruck von Souveränität und Selbstverantwortung denn von Abhängigkeit und Hilflosigkeit.

Alarmzeichen dafür, dass Sie über Ihre Grenzen gehen oder gegangen sind, sind starke körperliche oder seelische Beschwerden, die sich - möglicherweise schon chronisch - zum Beispiel in Schlaflosigkeit, dem Griff zu Suchtmitteln, in Isolation oder Ängsten ausdrücken.

Dann ist ärztliche, therapeutische und in Ausnahmesituationen auch klinische Hilfe notwendig.

Auch wenn Sie Gefahr laufen, unfaire Attacken mit unfairen Methoden beantworten zu wollen, ist Beratung angezeigt. Denn leicht verlieren Sie dabei die unter Umständen auch juristisch bedeutsamen Vorteile auf Ihrer Seite und tun sich somit keinen Gefallen, wenn Sie zum blinden Gegenangriff übergehen.

Wenn Sie über ausreichend Kräfte und eine vorausschauende Einschätzung Ihrer Situation verfügen oder das Gefühl haben, noch nicht in Ihr bekanntes oder unbekanntes Gegenüber verbissen zu sein, nutzen Sie die für Sie in der Infothek zusammengestellten Sites. Sie können auf diese Weise zu einer entspannten, informierten, analytischen und perspektivenreichen Strategie kommen. Oder nehmen Sie unsere telefonische Beratung mit der Zielsetzung "Hilfe zur Selbsthilfe" für Führungskräfte in Anspruch:

Bei unfairen Attacken: Fairness-Hotline
Für mehr Fairness-Kompetenz: Fairness-Coachingline

Wenn Sie keine Führungskraft sind und sich gemobbt fühlen, finden Sie unter Mobbing-Scout ausgiebige Hinweise zu Mobbing-Links, Beratungsstellen, Beratungstelefonen und Selbsthilfegruppen - regional aufgelistet.