Help-Scout
Erste Hilfe bei unfairen Attacken
   
Gegen Diskriminierung
Angehörige
Check: Abwehrreaktionen
Check: Angstrisiko
Check: Arten der Angst
Check: Attackenanalyse
Check: Attackenbewältigung
Check: Seelische Belastung
Check: Strategiefehler
Check: Stressrisiko
Beispiele unfairer Attacken
Glossar der Unfairness: Grafik I
Mobbingscout
Persönliches Gespräch
Schiedsamt & -stelle
Erste Hilfe bei unfairen Praktiken
Fairness-Beratung


  Empfehlen: Diesen Artikel per Facebook empfehlen Diesen Artikel per Twitter empfehlen Diesen Artikel per E-Mail empfehlen
  Verfolgen: Diese Website per Twitter verfolgen RSS-Feed verfolgen

  Diese Seite weiterempfehlen
  Ihr Feedback

Erste Hilfe für Unternehmen und Organisationen

Wenn Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation unfair attackiert werden, spielen Rufmord, Intrigen und Schikanen bis hin zur Sabotage eine große Rolle. Alle unfairen Attacken haben zum Ziel, Sie aus der Konkurrenz zu drängen und Ihr Image dramatisch herabzusetzen.

Die Fairness-Stiftung unterstützt Sie dabei,

  • die Art der unfairen Attacke auf Ihre Organisation hin einzuschätzen,
  • die Folgen und Auswirkungen zu analysieren und zu bewerten,
  • die möglichen Gegenstrategien zu klären,
  • die geeigneten Fachleute (z.B. Anwälte) einzubeziehen,
  • die Abwehr- bzw. Bewältigungsstrategie umzusetzen.

Die Fairness-Stiftung unterstützt Sie zum Schutz vor künftigen Angriffen dabei,

Für den Beratungs- und Klärungsprozess bis hin zu einem Strategiekonzept stehen der Direktor der Fairness-Stiftung, Dr. Norbert Copray , und sein Team mit seinem Service zur Verfügung.

Darüber hinaus gilt: Die Investition in präventive Maßnahmen lohnt sich, denn der Schaden, der entsteht, wenn es aufgrund von unfairen Attacken schließlich zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommt, ist für Personen und Organisationen sehr hoch. Von den Imageverlusten und der Stressbelastung im Vorfeld ganz zu schweigen. Gerade dann, wenn es am dringendsten notwendig ist, zahlt sich eine kluge Personalpolitik und maßvolles unternehmerisches Vorgehen für Sie, Ihre Mitarbeiter, Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation aus.

Eine faire Unternehmens- und Organisationskultur ist nicht nur für Sie, sondern für die ganze Organisation nicht nur eine gute Prävention und Imagemaßnahme, sondern auch ein Motivationsfaktor für die Mitarbeiter und Gemeinwohlfaktor für das ganze gesellschaftliche Umfeld.

Als Entscheidungsträger, für Menschen Mitverantwortlicher oder als Führungskraft in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - ob in einer ehrenamtlichen Funktion einem Verein, einer Organisation vorstehend oder in einem Unternehmen leitend tätig - können und sollten Sie Ihren Einfluss geltend machen, Möglichkeiten ausschöpfen und Maßnahmen ergreifen, die eine faire und damit vorbildliche Unternehmenskultur prägen.