Blog
Hier bloggt Dr. Norbert Copray
   


  Diese Seite weiterempfehlen
  Ihr Feedback
Blog nach Monat: August 2008

25.08.2008 17:15
Rückblende auf Heuchelei und Fairness
Alle sind gegen Doping, aber fair das deutsche Olympiateam zu würdigen, gelingt dann doch nur wenigen. Zwar sollen die Olympischen Spiele kein Nationenwettstreit, sondern der Wettstreit Einzelner sein. Zuletzt jedoch interessiert nur der Medaillenspiegel und -rang. Da sind die Deutschen auf Platz 5 gelandet. Nicht schlecht, recht gut. Doch was vor allem in die Kritik geriet, ist das Abschneiden des Leitathletikteams.

Was zu dieser Kritik zu sagen ist, hat dessen Bundestrainer Jürgen Mallow mit klaren und richtigen Worten angemerkt. Er nannte die Kritiker kurz "Dummschätzer", weil sie Sprechblasen erzeugen, ohne wirklich nachzudenken.

Denn Mallow findet das deutsche Abschneiden gut. Denn weiter käme man nur - wie viele andere Teams - mit Doping, das größtenteils noch nicht im Labor identifiziert werden kann. Die Grenze der Heuchelei sei überschritten, wenn einerseits die angeblich schlechte Leistung und andererseits das Doping beklagt werde.

Mallow: "Früher lagen die Läufer nach so einer Runde japsend am Boden, heute sehen sie aus wie nach einem Trainingslauf. Die Methode, die 400 Meter mit einer solchen Leichtigkeit zu laufen, haben wir nicht und wollen wir nicht. Wenn wir unfaire Bedingungen vorfinden, müssen wir das noch hinnehmen. Aber man kann uns nicht eins zu eins an diesen Bedingungen messen".

Recht hat der Mann.

06.08.2008 16:49
Bleibt die Fairness auf der Strecke?
Mit dem Glücksdatum 8.8.08 startet eine doppelbödige Olympiade. Nur sehr wenige Olympiasieger werden ihre Siege einem dopingfreien Training, einem Amateurstatus und einer gesundheitlich orientierten Lebensweise verdanken, wie es die olympische Charta des Internationalen Olympischen Comitees (IOC) vorschreibt.

Auch wird diese Olympiade weder den Menschenrechten noch dem Fairplay noch dem Umweltschutz dienen, sondern vornehmlich der Selbstdarstellung eines diktatorischen Regimes. Ferner haben die Organisatoren der Olympischen Spiele relativ offen bestimmte Sportler von der Teilnahme ausgeschlossen und Menschenrechtskritiker weggesperrt, was einen schweren Verstoß gegen die Statuten des IOC, die jede Form der Diskriminierung verbieten – einschließlich religiöser oder politischer Art - darstellt.

In der Regel 6 der Charta heißt es: „ Die Olympischen Spiele sind Wettkämpfe zwischen Athleten in Einzel- oder Mannschaftswettbewerben, nicht zwischen Ländern.“. Das klingt nach Satire, denn natürlich wollen Nationen wie China, USA, Russland und andere sicher stellen, dass ihre Nation im Medaillenspiegel den Spitzenplatz oder einen der vorderen Plätze besetzt, um die Potenz ihrer Nation weltweit unter Beweis und zur Schau zu stellen.

Die IOC-Mitglieder müssen sich laut Charta dazu verpflichten, „der Olympischen Bewegung mit all meinen Kräften zu dienen, alle Bestimmungen der Olympischen Charta und die Beschlüsse des Internationalen Olympischen Komitees, die ich für meine Person als endgültig und verbindlich erachte, zu befolgen und ihre Befolgung sicherzustellen, den Verhaltenskodex zu achten, mich nicht von politischen oder geschäftlichen Einflüssen (…) leiten zu lassen“. Da mag man stutzen, hatte man doch den Eindruck gewonnen, es ginge vornehmlich um’s Geschäft und um alles andere erst danach.

Zur Verwendung der Sponsorennamen auf Kleidungsstücken heißt es in der Durchführungsbestimmung zu Regel 51: „Auf der Person, auf Kleidung, Zubehör oder – allgemeiner – auf jedwedem Kleidungsstück oder Ausrüstungsgegenstand, die von Athleten oder anderen Teilnehmern an den Olympischen Spielen getragen oder benutzt werden, darf keinerlei Form von Werbung oder gewerblicher oder anderer Propaganda erscheinen mit Ausnahme der Angabe des Herstellers des betreffenden Artikels oder Ausrüstungsgegenstandes, sofern diese Herstellerbezeichnung nicht auf eine ostentative Weise zu Werbezwecken angebracht ist.“ Am besten macht man eine Strichliste, um die Masse der Verstöße gegen diese Regel einigermaßen zu überblicken.

Alles in allem keine freudige Erregung über die Olympiade 2008 in Peking. Hoffentlich kommt es zu keiner kollektiven Dummheit, wenn die bunten Fernsehbilder Spaß und Siege in die Wohnzimmer transportieren. Bilder sind nicht die Realität. Doch leider reagieren viele Menschen vornehmlich über das Auge und schalten beim Schauen das Denken aus.

Blog-Kategorien
  Bildung
  Führung
  Gesellschaft
  Kaufen & Haben
  Korruption
  Medien
  Organisationen
  Politik
  Recht
  Sport
  Unternehmen
  Wissenschaft
Blog-Archiv
  Dezember 2018
  November 2018
  Oktober 2018
  September 2018
  August 2018
  Juli 2018
  Juni 2018
  Mai 2018
  April 2018
  März 2018
  Februar 2018
  Januar 2018
  Dezember 2017
  November 2017
  Oktober 2017
  September 2017
  August 2017
  Juli 2017
  Juni 2017
  Mai 2017
  April 2017
  März 2017
  Februar 2017
  Januar 2017
  Dezember 2016
  November 2016
  Oktober 2016
  September 2016
  August 2016
  Juli 2016
  Juni 2016
  Mai 2016
  April 2016
  März 2016
  Februar 2016
  Januar 2016
  Dezember 2015
  November 2015
  Oktober 2015
  September 2015
  August 2015
  Juli 2015
  Juni 2015
  Mai 2015
  April 2015
  März 2015
  Februar 2015
  Januar 2015
  Dezember 2014
  November 2014
  Oktober 2014
  September 2014
  August 2014
  Juli 2014
  Juni 2014
  Mai 2014
  April 2014
  März 2014
  Januar 2014
  November 2013
  Oktober 2013
  September 2013
  August 2013
  Juli 2013
  Juni 2013
  Mai 2013
  April 2013
  März 2013
  Februar 2013
  Januar 2013
  Dezember 2012
  November 2012
  Oktober 2012
  September 2012
  August 2012
  Juli 2012
  Juni 2012
  Mai 2012
  April 2012
  März 2012
  Februar 2012
  Januar 2012
  Dezember 2011
  November 2011
  Oktober 2011
  September 2011
  August 2011
  Juli 2011
  Juni 2011
  Mai 2011
  April 2011
  Februar 2011
  Januar 2011
  Dezember 2010
  November 2010
  Oktober 2010
  September 2010
  August 2010
  Juli 2010
  Juni 2010
  Mai 2010
  April 2010
  März 2010
  Februar 2010
  Januar 2010
  Dezember 2009
  November 2009
  Oktober 2009
  August 2009
  Juli 2009
  Juni 2009
  Mai 2009
  März 2009
  Februar 2009
  Januar 2009
  Dezember 2008
  November 2008
  September 2008
  August 2008
  Juli 2008
  Juni 2008
  April 2008
  März 2008
  Januar 2008
  Dezember 2007
  November 2007
  Oktober 2007
  September 2007
  August 2007
  Juli 2007
  Juni 2007
  Mai 2007
  April 2007
  März 2007
  Februar 2007
  Januar 2007
RSS-Feed abonnieren
© Fairness-Stiftung. Alle Rechte vorbehalten. Design & Realisierung by gimas gmbh.